Lost at Sea: Romantische Flucht aufs Dach, von der Seite betrachtet
Lost at Sea
Romantische Flucht aufs Dach, von der Seite betrachtet

Romantische Flucht aufs Dach, von der Seite betrachtet

Parkhäuser sind – wie ihre Geschwister im Geiste, die Tankstellen – der Inbegriff von Postrock-Party im gemütlichen Kreis (3-5 Leute). Für andere wiederum sind sie nichts weiter als klobige Betonspiralen im Wind. Für mich sind sie der „missing link“ zwischen Pubertät und Poesie, der Notausgang mit Fußabtreter, das Vorzimmer ohne Wasserspender.

ArchivKontakt